Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich

Ausgewogenes Preis- Leistungsverhältnis für Ihren Beruf.

Ausgezeichnete Versicherungsbedingungen

Monatliche BU-Rente bereits ab 50% Berufsunfähigkeit, Beitragsbefreiung und Sofortschutz.

Flexibel und passgenaue Rentenhöhe

Für Akademiker, Promovierende, Berufseinsteiger, Arbeitnehmer, Freiberufler und Selbstständige.

Ihr größtes Vermögen ist Ihre Arbeitskraft. Berufsunfähigkeit kann jeden treffen. Falls Sie berufsunfähig werden und Ihren Beruf nicht mehr ausüben können entstehen häufig existentielle und finanzielle Engpässen. Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente bietet meist keinen ausreichenden Schutz bei Berufsunfähigkeit.

Der Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung kann Ihre Versorgungslücke schließen. Sie erhalten eine monatliche BU-Rente bereits ab 50% Berufsunfähigkeit. Voller Versicherungsschutz besteht bereits ab dem ersten Beitrag mit Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit. Wenn Sie eine BU-Rente von Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten, zahlt der BU-Versicherer auch Ihren monatlichen Beitrag für Ihren BU-Vertrag.

Je nach Versicherer kann eine zusätzliche Leistung bei Arbeitsunfähigkeit, Pflegebedürftigkeit oder bei schweren Krankheiten mitversichert werden. Je früher Sie Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, umso günstiger sind Ihre Beiträge!

Berufsunfähigkeit

BU-Beratung vom freien Versicherungsmakler in Karlsruhe!

Ich bin als unabhängiger Versicherungsmakler in Karlsruhe tätig. Meine Klienten erhalten die Top-BU-Versicherungen im Vergleich. Der gesetzliche Rentenanspruch besteht meist erst, wenn mindestens 60 Monate lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt wurden, davon jedoch mindestens 36 Monatsbeiträge in den letzten 60 Monaten. Selbstständige und Freiberufler haben somit meist keinen Anspruch auf eine gesetzliche Erwerbminderungsrente. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung kann Sie vor herben Einkommenseinbußen schützen.

Beispiele Versorgungslücke Berufsunfähigkeitsversicherung

Persona 1 ledig - freier Finanzberater und unabhängiger Versicherungsmakler in Karslruhe

Wirtschaftsingenieurin (B.Sc.)

Versorgungslücke Berufsunfähigkeit

Nettoeinkommen abzüglich teilweise gesetzliche Erwerbsminderungsrente, pro Monat.*

Versorgungslücke 1.849€
Nettoeinkommen 2.458€
teilw. gesetztl. EU-Rente 609€

Versorgungslücke

%

* Wirtschaftsingenieurin (B.Sc.), 29 Jahre, ledig, keine Kinder, 50.000€ Brutto, kirchensteuerpflichtig. Teilweise erwerbsgemindert sind gesetzlich Rentenversicherte, die z.B. wegen Krankheit oder körperlichem Gebrechen auf nicht absehbare Zeit außerstande sind, unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens 3 bis unter 6 Stunden täglich erwerbstätig zu sein. Diese Berechnung wurde mit der Analyse-Software "VorsorgePLANER" erstellt und basiert auf fiktiven Annahmen und Schätzungen - ohne Gewähr. Sie stellt keine individuelle steuerliche Beratung dar. Bitte wenden Sie sich für eine solche Beratung an Ihren steuerlichen Berater. Die Annahmen zur gesetzlichen Erwerbsminderungsrente stellen eine Schätzung auf Grundlage des aktuellen sozialversicherungspflichtigen Jahreseinkommens dar.

Vorteile Berufsunfähigkeit Versicherung

Versicherungsvergleiche

BU-Risikovoranfragen

Sofortschutz

Rente ab 50% BU

Zusatzbausteine möglich

Beitragsdynamik wählbar

Einkommenssicherung

Nachversicherungsoption

Bruno Baidenger freier Finanzberater und unabhängiger Versicherungsmakler Karlsruhe

Hallo, mein Name ist Bruno Baidenger. Ich bin freier Finanzberater und unabhängiger Versicherungsmakler aus Karlsruhe. Finanzen sind mein Geschäft, Marktinformationen mein Kapital. Zwangsehen mit Banken und Versicherungskonzernen interessieren mich nicht. Meine Beratung ist frei und unparteiisch. Sie erhalten bei Finanzierungen, Versicherungen und Immobilieninvestitionen ein freies und faires Angebot. Ich berate Sie unabhängig und souverän. Sicherheit, Qualität und Zufriedenheit sind mein Maß. Privat lebe ich sportlich, aktiv und bin offen für Neues.

Bruno Baidenger
Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

» Mehr über mich
» Meine Finanznachrichten
» Beratungstermin vereinbaren
» Erstinformation

Meine Finanzberatung
» Altersvorsorge
» Versicherung
» Finanzierung
» Leistungen

Baidenger Finanzberatung
Richard-Wagner-Straße 9
76185 Karlsruhe

Telefon: 0721-4852923
Fax: 0721-4852924

FINANZBERATUNG SEIT 2000
VERSICHERUNGSMAKLER KARLSRUHE
100% FREI & UNABHÄNGIG
PERSÖNLICHE BERATUNG

Trotz Berufsunfähigkeit kaum Rente vom Staat

Die Deutsche Rentenversicherung (gesetzliche Rente) leistet für nach dem 02.01.1961 geborene keine Berufsunfähigkeitsrente mehr. Wenn Sie berufsunfähig werden, nimmt die gesetzliche Rentenversicherung weder Rücksicht auf Ihre Ausbildung, Ihren akademischen Grad bzw. Titel noch auf Ihren beruflichen Status. Einzig die Frage zählt: Wie viele Stunden können Sie täglich am allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten und zwar in einer beliebigen Tätigkeit. Ihre soziale Stellung ist für die gesetzliche Rente gegenstandlos.

  • Die volle Erwerbminderungsrente erhält nur wer weniger als 3 Stunden pro Tag arbeiten kann. Die volle Erwerbminderungsrente beträgt ca. 30-40 Prozent des bisherigen Bruttoeinkommens.
  • Die halbe Erwerbminderungsrente erhält nur wer zwischen 3 bis 6 Stunden pro Tag arbeiten kann. Die halbe Erwerbminderungsrente beträgt ca. 15-20 Prozent des bisherigen Bruttoeinkommens.
  • Wer mehr als 6 Stunden pro Tag arbeiten kann erhält keine gesetzliche Rente.

Ursachen für Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen. Die Ursachen für Berufsunfähigkeit sind vielfältig und das Berufsunfähigkeitsrisiko ist hoch. Statistisch gesehen wird jeder vierte Berufstätige im Laufe seines Arbeitslebens vorübergehend berufsunfähig oder muss sogar vollständig aus seinem Beruf ausscheiden. Während dieser Zeit kann der Lebensunterhalt meist nicht mehr selbst erwirtschaftet werden. Quelle: Mitteilungen der Deutschen Aktuarvereinigung e.V., Ausgabe 44, Dezember 2018

Berufsunfähigkeit ist ein häufig unterschätztes Risiko. Fast neun von zehn Berufsunfähigkeitsrenten werden wegen einer Krankheit beantragt. Auch Büroangestellte, Studenten und Akademiker profitieren von einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. Stressbedingt werden Berufstätige immer öfter durch die Psyche, Gemüts- und Nervenerkrankungen berufsunfähig. Darüber hinaus zählen Erkrankungen des Bewegungsapparates, Herz- und Gefäßerkrankungen sowie Krebserkrankungen zu den häufigsten Ursachen für eine Berufsunfähigkeit.

Nerven & Psyche

32%

Skelett & Bewegungsapparat

21%

sonstige Erkrankungen

16%

Krebs

15%

Unfälle

9%

Herz & Gefäße

7%

Quelle: MORGEN & MORGEN Stand 05/2018

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich lohnt sich

Sie erhalten die volle BU-Rente bereits ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit. Beamter oder Richter können eine Dienstunfähigkeitsversicherung abschließen um die Versorgungslücke zu schließen. Wer seine Versorgungslücke bedarfsgerecht schließen möchte, sollte seine Berufsunfähigkeitsversicherung sorgfältig auswählen. Neben der Produkt- und Anbieterqualität unterscheiden sich auch die Beiträge für eine BU-Versicherung teilweise sehr stark. Ein BU-Tarif-Vergleich ist ratsam. Ich vergleiche Ihnen die top BU-Anbieter und erstelle Ihnen passende Angebote für Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung.

Wahrheitsgemäße Angaben sind bei der Beantragung Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung sehr wichtig. Ihr Gesundheitszustand ist von besonderer Bedeutung. Etwaige Vorerkrankungen, Krankheitsrisiken und das Berufsbild können das Versicherungsrisiko für den BU-Versicherer entscheidend beeinflussen. Diese Angaben entscheiden über die Beitragshöhe und die Versicherungskonditionen. Also ob Sie zum Beispiel bei Beantragung der Berufsunfähigkeitsversicherung mit Risikozuschlägen, Leistungsausschlüssen oder sogar einer Ablehnung des Versicherungsschutzes rechnen müssen.

Mit einer Risikovoranfrage „auf Nummer sichergehen“! Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchten sollten Sie nichts dem Zufall überlassen. Sofern Sie Vorerkrankungen haben lohnt es sich bereits vor Abschluss die Abschlusskonditionen zu kennen. Gerne kläre ich die Versicherungskonditionen vorab durch eine Risikovoranfrage bei den BU-Versicherern.

Zielgruppe

  • Selbstständige & Freiberufler
  • Arbeitnehmer
  • Akademiker
  • Promovierende (Doktorand)
  • Studenten
  • Berufseinsteiger
  • Beamte

Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Erwerbsunfähigkeitsversicherung
  • Grundfähigkeitsversicherung
  • schwere Krankheiten Absicherung
  • Dienstunfähigkeitsversicherung (Beamte)

Zu viel Berufsunfähigkeits Dschungel?

BU-Beratung vom ungebundenen Versicherungsmakler in Karlsruhe!

Ablauf Beratung Berufsunfähigkeitsversicherung

ERSTGESPRÄCH

Gesundheitsfragen
Bestandsaufnahme
Zielbesprechung
Maklerauftrag

BU-KONZEPT

Konzeptentwicklung
Versorgungslücken
Risikovoranfragen
Fahrplan

VERSICHERER

Versicherungsvergleich
Versichererauswahl
Tarifoptionen
Angebote

ABSCHLUSS

BU-Abschluss
Dokumentation
Betreuung
Service

Zuerst wird Ihre Versorgungslücke durch eine hochwertige Analysesoftware kalkuliert und mit Ihnen besprochen. Als freier Finanzberater und unabhängiger Versicherungsmakler bin ich bei der Auswahl, der für Sie passenden Berufsunfähigkeitsversicherung nicht an einen bestimmten Versicherer gebunden. Die Auswahl des passenden BU-Produkts und des Versicherers erfolgt frei und unabhängig. Sowohl die Produktqualität, als auch die Anbietqualität werden betrachtet.

Durch gute Testergebnisse der Ratingagenturen und positive Beiträge in anerkannten Finanzmedien werden die BU-Angebote abschließend für Sie qualifiziert. Sie erhalten ein freies und faires BU-Angebot. Ich arbeite auf Provisions- bzw. Courtagebasis, werde erfolgsorientiert entlohnt und erhalte meine Vergütung bei erfolgreicher Vermittlung direkt durch den Produktanbieter der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Lassen Sie uns über Ihre Versorgungslücke und eine Berufsunfähigkeitsversicherung sprechen. Besuchen Sie mich doch einfach auf eine Tasse Kaffee in meinem Büro. Es ist in Karlsruhe, zwischen dem städtischen Klinikum und der Kaiserallee, im schönen Karlsruher Musikerviertel gelegen. Gemeinsam finden wir Ihre passende BU-Lösung. Vereinbaren auch Sie jetzt Ihren unverbindlichen Beratungstermin zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Häufige Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

BU-Vertrag zu spät abschließen
Je jünger man beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung ist, desto geringer sind auch die BU-Beiträge.

Zu geringe BU-Rente abschließen
Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente ist individuell nach Bedarf vereinbar. Es ist sinnvoll eine Versorgungsberechnung erstellen zu lassen und dann zu überlegen wie hoch die BU Rente sein soll. Vollabsicherung der Versorgungslücke oder nur einen Teil.

Unvollständige Gesundheitsangaben
Wer beim Abschluss der BU falsche oder unvollständige Angaben macht, riskiert seinen Versicherungsschutz.

Keine Dynamik vereinbaren
Im Laufe der Jahre erhöht sich meist das Einkommen und gleichzeitig nagt die Inflation an der Kaufkraft. Darüber hinaus wird man auch selten gesünder. Die Beitragsdynamik erhöht ihre BU Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung von Jahr zu Jahr.

Zu kurze Laufzeit
Um eine Versorgungslücke bis zum Beginn der Altersrente zu vermeiden, sollten Sie sich optimaler Weise bis zum 67. Lebensjahr versichern.

Schlechte Finanzkraft des Anbieters
Bei wenig substanzstarken BU-Anbietern könnten schlimmstenfalls die Beiträge erhöht werden.

Im Rahmen der Antragsstellung müssen bei den Gesundheitsfragen alle Erkrankungen angegeben werden, die im gefragten Zeitraum aufgetreten sind bzw. bestanden. Bei Vorerkrankungen sollte eine Risikovoranfrage bei den BU-Versicherern durchgeführt werden.

Wer Vorerkrankungen hat und trotzdem direkt einen Antrag beim Versicherer stellt, der riskiert den Eintrag in das Hinweis- und Informationssystem (HIS) der Versicherungswirtschaft. Hier werden erhöhte Risiken zentral gespeichert. Sofern es im Antragsprozess zu einer Erschwernis, also einem Leistungsausschluss, einem Risikozuschlag oder einer Ablehnung kommen sollte wird dies je nach Versicherer im HIS gespeichert.

Auch müssen Sie bei den meisten Versicherern bei einem neuen Abschluss drauf hinweisen, dass in den z.B. letzten 5 Jahren ein Vertrag zu erschwerten Bedingungen angenommen oder sogar abgelehnt wurde. Das sollte man durch eine professionell aufbereitete Risikovoranfrage vermeiden. Als Versicherungsmakler stehe ich Ihnen hierfür gerne zur Verfügung.

In der Regel wird zu Beginn durch den Versicherungsinteressenten ein allgemeiner Risikofragebogen mit einigen Gesundheitsfragen ausgefüllt. Diesen Fragebogen erhalten Sie von mir. Als Versicherungsmakler kann ich auf zahlreiche Versicherer zugriefen und Risikovoranfragen durchführen. In der Folge wird die Anfrage gestartet und die Versicherer erstellen ein Votum oder fordern weitere Informationen beim Versicherungsmakler an.

Durch die Beitragsdynamik wird die Höhe Ihrer Berufsunfähigkeitsrente jedes Jahr automatisch und ohne erneute Gesundheitsprüfung um einen festgelegten Prozentsatz erhöht. Der prozentuale Dynamiksatz wird bei der Beantragung der Berufsunfähigkeitsversicherung festgelegt.

Für gesetzlich Rentenversicherte, die nach dem 1. Januar 1961 geboren wurden, gibt keine gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente mehr. Ohne privaten BU-Schutz erhalten Sie bei Berufsunfähigkeit nur eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente.

Die Beiträge einer Berufsunfähigkeitsversicherung können im Rahmen der Höchstbeträge für sonstige Vorsorgeaufwendungen als Sonderausgabe abgesetzt werden. Hierzu sollten Sie Ihren Steuerberater ansprechen.

Auf die Beitragsentwicklung eines BU-Vertrags haben verschiedene Faktoren Einfluss. Die Risikoselektion bei Abschluss spielt eine entscheidende Rolle für die Beitragsentwicklung einer BU. Wenn ein Versicherer um kurzfristig viel Neugeschäft zu zeichnen, zu viele „schlechte Risiken“, also Personen die z.B. Vorerkrankungen haben aufnimmt, wird sich das über die Jahre durch erhöhte Kosten für BU-Rentenzahlungen auswirken. Das kann dazu führen, dass sich der Netto-Zahlbeitrag der BU-Verträge dieses Versicherers erhöht werden muss ohne dass sich die BU-Rente dadurch erhöht.

Bei vielen BU-Versicherern muss ein Berufswechsel nicht gemeldet werden. Meistens wird ein höheres Risiko durch einen Berufswechsel nicht zu einem höheren Risiko führen und der BU-Beitrag bleibt gleich. Die konkreten Regelungen stehen in den jeweiligen Versicherungsbedingungen der Versicherer. Es kann bei einer Verbesserung des Berufsrisikos auch eine verbesserte Berufsgruppen-Einstufung geprüft werden. Das kann zu einer Beitragsreduktion führen, sofern der Versicherer das anbietet.

Der Besteuerung unterliegen die so genannten Erträge. Die Ermittlung der "Erträge" erfolgt nach Einkommensteuergesetz (EStG) § 22 Arten der sonstigen Einkünfte unter Berücksichtigung des Lebensalters bei Rentenbeginn, der Rentenzahlungsdauer sowie der Höhe der Rentenzahlung (Ertragsanteilbesteuerung). Beginnt die BU-Rente beispielsweise im Alter von 45 Jahren beträgt dieser 34 %.

Diese "Erträge" der BU-Rente unterliegen der Einkommensteuer nach dem individuellen Einkommensteuersatz zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Eine ggf. eingeschlossene Pflegerente ist steuerfrei, wenn sie dem Pflegebedürftigen zustehen.

 

Bei Beginn der Rente vollendetes LebensjahrErtragsanteil in %
0 bis 159
2 bis 358
4 bis 557
6 bis 856
9 bis 1055
11 bis 1254
13 bis 1453
15 bis 1652
17 bis 1851
19 bis 2050
21 bis 2249
23 bis 2448
25 bis 2647
2746
28 bis 2945
30 bis 3144
3243
33 bis 3442
3541
36 bis 3740
3839
39 bis 4038
4137
4236
43 bis 4435
4534
46 bis 4733
4832
4931
5030
51 bis 5229
5328
5427
55 bis 5626
5725
5824
5923
60 bis 6122
6221
6320
6419
65 bis 6618
6717
6816
69 bis 7015
7114
72 bis 7313
7412
7511
76 bis 7710
78 bis 79 9
80 8
81 bis 82 7
83 bis 84 6
85 bis 87 5
88 bis 91 4
92 bis 93 3
94 bis 96 2
ab 97 1