Bruno Baidenger freier Finanzebarter und unabhängiger Versicherungsmakler Karlsruhe

Graphit als Technologie-Rohstoff im Elektrozeitalter

Eine aktuelle Studie der Europäischen Kommission zur Versorgungslage von 41 verschiedenen kritischen Rohstoffen für die Wirtschaft in Europa identifiziert Graphit als einen von 14 Rohstoffen, die sowohl von hoher wirtschaftlicher Signifikanz sind und gleichzeitig einem hohen Angebotsrisiko unterliegen (Quelle: Critical Raw Materials for the EU, Juli 2010). Es könnte langfristig lohnenswert sein sich Aktien von ausgesuchten Graphit Minenbetreibern oder Explorern ins Depot zu legen.

Facts zu Graphit

Der Graphitanteil in einem Lithium-Ionen-Akku ist ca. 10-mal höher, als der Lithiumanteil. Die globale Graphitnachfrage soll auf Grund der zukünftigen Nutzung von Elektrofahrzeugen und der Lithium-Akku-Technologie weiter steigen. Hoch entwickelte Lithium-Ionen-Akkus werden auch für die intelligenten Stromnetze der Zukunft benötigt (smart grid). Aktuell wird in China etwa 70 Prozent des weltweiten Graphits produziert. China hatte in den letzten Monaten – aus strategischen Gründen – bereits den Export von Seltenen Erden limitiert und auch der Graphitexport wird hiervon zukünftig wohl betroffen sein.

Graphitmarkt in der Zukunft

Die Zukunft des Graphitmarkts erscheint solide bis prächtig. Die Graphitnachfrage steigt bereits seit dem Jahr 2000 stetig an. Der Grund hierfür ist unter anderem der Infrastrukturaufbau in China, Indien und anderen Schwellenländern. Das Nachfragewachstum beträgt etwa 5 Prozent pro Jahr. Graphit verfügt über viele wichtige neue Einsatzgebiete in der Hochtechnologie. Graphit hat darüber hinaus in den kommenden Jahren das Potenzial für einen beträchtlichen Nachfragenzuwachs.

Einsatzgebiete für Graphit

  • Lithium-Ionen-Akkus
  • Brennstoffzellen
  • Solarenergie
  • smart grid
  • Hochtechnologie
Tags: No tags

Comments are closed.